Überleben sichern – Gesundheit fördern – Ausstieg ermöglichen

Eine Substitutionsbehandlung kann helfen, die soziale und gesundheitliche Situation zu stabilisieren und zu verbessern, ein Leben ohne Beschaffungsstress zu führen und den Drogenkonsum zu reduzieren. Der Einstieg in die Substitution kann Einstieg in ein Leben ohne Drogen sein. Diese positiven Erfahrungen mit der Substitution machen in Deutschland mittlerweile über 65 000 Menschen.

Auf diesen Seiten haben wir die wichtigsten Informationen zusammengefasst und geben Antworten auf Fragen wie zum Beispiel:

  • "Welches sind die ersten Schritte zur Substitution?"
  • "Wie hält man die Substitution durch?"
  • "Wie sieht der Alltag aus?"
  • "Wie schaut es mit dem Beigebrauch anderer Substanzen aus?"
  • "Welche Begleiterkrankungen können auftreten?"

Zudem verweisen wir auf auf Internetseiten mit Infos zu interessanten Themen, die wir hier nur angerissen haben und erläutern die wichtigsten Fachbegriffe.